Das Instrumentenkarussell - Neues Konzept mit Lehrkraft Frau Katrin Hauser

 

 

 

Die Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch hat sich für dieses Schuljahr ein neues Konzept für das Instrumentenkarussell ausgedacht. Grund hierfür war der bisher monatliche Instrumentallehrerwechsel und die damit verbundenen Terminschwierigkeiten.

Der rote Faden, der uns durch das Instrumentenkarussell begleiten wird, ist die Abenteuergeschichte „Oktala, die klingende Insel“. Lora, die sprechende Papageiendame in der Geschichte, gehört dem Piratenkapitän, der mit seinen Männern den Musikschatz der klingenden Insel Oktala gestohlen hat. Doch Lora hat Mitleid mit den traurigen Oktalanern und ihrem geplünderten Klangbaum. Mit Hilfe von Chiko, dem Spaßmacher am Hof von König Babuking, findet Lora das Versteck des Schatzes auf der Insel Hacea. Der Musikschatz kehrt nach Oktala zurück und zu allen, die Musik lieben.

Anhand der einzelnen Kapitel lernen die Kinder Schritt für Schritt die einzelnen Instrumente kennen (Schlaginstrumente, eigene Stimme, Holzblasinstrumente, Streichinstrumente, Zupfinstrumente, Blechblasinstrumente und die Tasteninstrumente). Neben Erklärungen zur Bauweise der Instrumente und deren Klangerzeugung steht natürlich das Ausprobieren im Vordergrund.

„Oktala, die klingende Insel“ ist für Kinder ab der ersten Klasse gedacht und enthält neben dem Kennenlernen der Instrumente auch eine musikalische Grundausbildung, die auf den späteren Instrumentalunterricht vorbereitet. Folgende Inhalte werden erarbeitet:


  • Singen und Sprechen

  • Kennenlernen der Orchesterinstrumente und Einteilung in Metall-, Fell-, und Holzinstrumente

  • Klanggeschichten

  • Musik hören

  • Rhythmusschulung (Die Rhythmussprache ist Fundament für jeden Instrumentalunterricht und wird zu Beginn mit Silben unterlegt)

  • Kindertänze und Bewegungsangebote

  • Einführung der Notenschrift


Im Schülerbuch spiegeln sich alle im Unterricht erarbeiteten Themen wider:

  • Lieder rund um das Abenteuer Oktala

  • Übungen zur rhythmischen Schulung

  • Einführung der Notennamen, Notenwerte und Pausenzeichen

  • Erklärungen zur Bauweise der Instrumente und deren Klangerzeugung

  • Fotos und Abbildungen zur Instrumentenkunde

  • Interessante Arbeitsseiten mit Mal-, Spiel- und Bastelangeboten


So wiederholt und vertieft das Kind die Lerninhalte seiner Musikstunden.