Streichinstrumente

Hast Du Lust, ein Streichinstrument zu lernen?

Dann komm zu uns und lerne Geige, Bratsche, Violoncello oder Kontrabass, denn jeder kann ein Streichinstrument lernen!

Bereits im Alter von vier bis fünf Jahren können Kinder mit einem Streichinstrument beginnen. Die Eltern von Anfängern laden wir in der ersten Zeit herzlich ein, im Unterricht dabei zu sein. Es sind uns jedoch auch Jugendliche und Erwachsene, ob Neu- oder Wiedereinsteiger, jederzeit willkommen.

Alle Streichinstrumente werden jeweils in verschiedenen Größen, z. B. auch in Kindergrößen, gebaut. Dadurch kann jedes Kind auf einem passenden Instrument spielen. Die Musikschule stellt Instrumente in der jeweiligen Größe gegen eine Leihgebühr zur Verfügung. Erst wenn die Schüler so groß geworden sind, dass sie auf einem „ganzen“ Instrument spielen können, sollte ein eigenes Instrument angeschafft werden. Wenn es soweit ist, stehen wir Lehrkräfte Ihnen bei der Instrumentenauswahl selbstverständlich beratend zur Seite.

Gemeinsam musizieren

Ein wichtiges Ziel der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch ist die Förderung des gemeinsamen Musizierens. So bietet die Musikschule in allen Fachbereichen verschiedene Ensembles an wie z. B. Kammermusikgruppen, Orchester oder Rock/Pop-Bands.

Im Streicherbereich fördern wir das Zusammenspiel fast von Beginn an. Schon nach wenigen Monaten können die Kinder in das 1. Orchester (den Streicherkids). Hier werden erste wichtige Fähigkeiten des Zusammenspiels erworben und die Werke in 3-4 Auftritten pro Jahr dem Publikum präsentiert, aber natürlich steht der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund.

Im Anschluss daran spielen die Kinder im Vororchester der Musikschule. In den gemeinsamen wöchentlichen Proben wächst immer mehr ein Orchester zusammen. Ein Höhepunkt im Jahr ist die gemeinsame Probenphase mit Übernachtungen in einer Jugendherberge oder einer Musikakademie. Während dieser Zeit wird gezielt geprobt und miteinander musiziert. Neben den musikalischen Erlebnissen ist uns der sozialpädagogische Aspekt wichtig, den junge Menschen bei einer solchen Orchesterfreizeit erfahren. In mehreren Konzerten im Jahr präsentieren die SchülerInnen ihre musikalischen Werke.

Das Kammerorchester der Musikschule ist das 3. Orchester. Hier werden anspruchsvolle Werke der Musikliteratur erarbeitet. Eines der Konzerte im Jahr ist dabei traditionell der Streicherliteratur vorbehalten. Für ein anderes Konzert erweitern wir das Orchester zum Sinfonieorchester. Auch hier fahren die Jugendlichen auf eine Orchesterfreizeit und studieren dort anspruchsvolle Werke ein, die in 2 Konzerten in Achern/Großweier und Oberkirch aufgeführt werden.

Auch in anderen Instrumentalklassen gibt es verschiedenste Ensemble- und Kammermusik-Varianten, die das gemeinschaftliche Musizieren, aber auch die Nachwuchsförderung für Vereine und Schulorchester zum Ziel haben. Durch öffentliche Auftritte in der Gruppe sammeln die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen, die ihnen den Schritt zum Solobeitrag im Konzert erleichtern.

Auf der musikalischen Ebene erlernen die Schülerinnen und Schüler, rhythmisch zu musizieren, sie erfahren die Entstehung eines großen Klangerlebnisses, das sie selbst dynamisch mitgestalten und sie lernen, sich musikalisch zurückzunehmen oder aber mutig in den Vordergrund zu treten.

Für Schülerinnen und Schüler unserer Instrumentalklassen ist die zusätzliche Teilnahme in einem Ensemble kostenlos und sie können jederzeit unverbindlich in eine Ensembleprobe hineinschnuppern. Fragen sie einfach beim Instrumentallehrer nach, ob es in seinem Bereich ein Ensemble gibt.

Interesse?

Wir Kollegen des Streicher-Fachbereichs bieten an, bei einem Unterricht zuzuhören und/oder eine Schnupperstunde zu vereinbaren. Nähere Auskünfte darüber erhalten Sie über die Sekretariate in Achern und Oberkirch:

Sekretariat Achern Tel. 07841/709494
Sekretariat Oberkirch Tel. 07802/700060

Wissenswertes über die verschiedenen Streichinstrumente

Ein Streichinstrument ist ein Saiteninstrument, bei dem die Saiten mit dem Bogen zum Schwingen und somit zum Klingen gebracht werden.
Typisch für diese Instrumente ist der wunderschöne singende Klang, ein großer Tonumfang und viele unterschiedliche Artikulationsmöglichkeiten.Streichinstrumente verbindet man in der Regel mit klassischer Musik. Doch häufig findet man sie auch im Jazz, in der Folklore (z.B. Fiddle und Klezmer), in der Popmusik und im Cross-Over-Bereich.

So wie die menschliche Stimme erklingen die verschiedenen Instrumente in unterschiedlichen Tonhöhen:

Violine und Viola

Violine (Geige) und Viola (Bratsche) zählen zu den hohen Streichinstrumenten.

Die Violine ist das kleinste Streichinstrument, sie klingt am höchsten und zeichnet sich durch ihren strahlenden und hellen Klang aus. Ihre Saiten sind in Quinten auf die Töne E-A-D-G gestimmt. Die Noten werden im Violinschlüssel notiert.

Die Viola sieht der Violine sehr ähnlich, ist jedoch ein wenig größer als die Violine und klingt auch eine Quinte tiefer. Ihre Saiten sind ebenfalls in Quinten auf A-D-G-C gestimmt. Sie hat einen weichen, samtigen Ton.

Man kann von Beginn an Bratsche lernen oder auch zu einem späteren Zeitpunkt von der Geige zur Bratsche wechseln, da Technik und Spielart nahezu identisch sind. Lediglich der Notenschlüssel unterscheidet sich. Hier liest man im Bratschenschlüssel.
Sowohl Violine als auch Viola werden zum Spielen auf die linke Schulter gelegt. Mit der rechten Hand streicht man den Bogen über die Saiten.

Violoncello und Kontrabass

Violoncello und Kontrabass zählen zu den tiefen Streichinstrumenten.

Das Violoncello ist ein deutlich größeres Instrument. Es besitzt einen warmen, runden Klang. Seine Saiten sind wie die Bratsche auf A-D-G-C gestimmt, klingen aber jeweils eine Oktave tiefer. Die Noten sind im Bassschlüssel notiert. Man spielt das Cello im Sitzen, wobei es vom Spieler aufrecht zwischen den Beinen gehalten wird.

Der Kontrabass ist das größte und tiefste Streichinstrument. Sein Klang ist dunkel und wohltönend. Ein Kontrabass besitzt meist vier (manchmal auch fünf) Saiten und ist im Unterschied zu den anderen Streichinstrumenten in Quarten gestimmt. Er ist so groß, dass er im Stehen gespielt wird oder zumindest auf einem Hocker sitzend.

Unsere Streichinstrument-Lehrer