Gitarrenkonzert der Klasse Klaus Leopold begeistert die Zuschauer Pressebericht der Acher-Rench-Zeitung

Sommerliche Musiknacht mit Gefühl


Gitarren prägen das gelungene Konzert mit regionalen Nachwuchstalenten in Kappelrodeck

 

Zwei schöne Stücke trugen Gitarrist Tobias Schmiederer und Sängerin Lisa Stumm vor. Foto: Berthold Gallinat

Kappelrodeck (gat). Großartige und auch weltbekannte Künstler hatten in den vergangenen Jahren im Gästehaus Vaya Casa ihren Auftritt, am Mittwoch konnten sich Nachwuchsmusiker der Region bei einer »Guitar Summer Night« präsentieren. Christian Schmiederer, Initiator und Gestalter des Programms im Vaya Casa, hatte dazu die Gitarrenklasse der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch mit ihrem Musikpädagogen Klaus Leopold zu einer sommerlichen Gitarrennacht eingeladen.

Den ersten Teil der Gitarrennacht gestalteten wechselnde Formationen und Solisten, den zweiten Teil übernahm die Band der Musik- und Kunstschule »Red Icon«.

Vier Mädchen aus Kappelrodeck, Hannah Kraus, Leonie Rösch, Mara Schneider und Hanna Weichselgartner eröffneten mit Klaus Leopold mit dem afrikanisch inspirierten Stück Kalimba das Konzert, wobei die rhythmische Intensität und die melodische Linie wechselseitig in den Vordergrund rückten. Jazzig wurde es in den Vorträgen, die Tobias Schmiederer im Zusammenspiel mit Klaus Leopold präsentierte. Die Stücke »At First Light«, »Walking Street« und »Bedbug Blues« spannten sich von sensibler Jazzlyrik über markante Impression bis zum intensivschwermütigen Blues- Sound.

Tobias Schmiederer blieb weiter auf der Bühne, erhielt aber als Partnerin Sängerin Lisa Stumm. Diese interpretierte zu seinem Gitarrenbspiel mit ausdrucksvoller Stimme die Songs »Time After Time« und »I See Fire Inside The Mountain«. Von ganz besonderer Spiel- und Klangqualität war der Soloauftritt von Mario Münz, er befasste sich auf einer Nylon String Gitarre mit Variationen Leo Brouwers über ein Thema von Django Reinhard, »Nuages«. Das war ein ausgesprochen intensiver

und musikalisch variantenreicher Vortrag in klangschöner Ausprägung. Leicht und lyrisch bezauberte im Anschluss der Vortrag »Sanzen-in«, den Stephanie Wellhäuser mit Klaus Leopold darbot. Die Eigenkomposition »Aquarina« von Klaus Leopold beschloss den ersten Konzertteil. In einem vitalen Vortrag, in dem die Vorstellung von perlendem, fließendem und rauschendem Wasser, von wilden Wassermassen lebendig wurde, ließ Klaus Leopold erkennen, dass er sein Fach als Gitarrenlehrer bestens beherrscht.

Mächtiger Klang

Den zweiten Teil gestaltete die Band »Red Icon« der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch, gebildet aus Maximilian Busam (guit), Jonas Grumer und Paul Erdrich (bass), Lea Benz und Philipp Rendler (keys), Marc Leopold (drums) und den Sängerinnen Michaela Bosnjak, Lisa Stumm und Hannah Ziegler.

Auch Klaus Leopold wirkte mit. Die Band spielte eine Reihe von Stücken ganz unterschiedlicher Vorbilder, machte einen mächtigen Sound, schlug einen markanten Beat und hatte drei ausdrucksstarke Sängerinnen an der Front. Dafür gab es großen Beifall.

Quelle: Foto Berthold Gallinat, Text Mittelbadische Presse, Acher-Rench Zeitung 20.07.2018