Präsenzunterricht für Streich-, Zupf-, Tasten- und Schlaginstrumente

„Wir freuen uns, kommende Woche für die Bereiche Streich-, Zupf-, Tasten- und Schlaginstrumente den Präsenzunterricht durch die Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch in den Räumen in Achern und Oberkirch wieder aufnehmen zu können. Das vom Musikschulleiter Rudolf Heidler erarbeitete Wiederaufnahmekonzept ist mit den Stadtverwaltungen von Achern und Oberkirch abgestimmt und wird umgesetzt“, so Zweckverbandsvorsitzender Oberbürgermeister Klaus Muttach.

In einer Pressemitteilung weist Muttach darauf hin, dass die Musik- und Kunstschule auch in den letzten Wochen für die Musikschüler verfügbar war. Die Lehrer haben flexibel auf digitalen Unterricht umgestellt und so das Angebot der Musik- und Kunstschule modifiziert aufrecht erhalten. Trotz der ungewohnten Umstände gab es von vielen Schülern hierzu sehr positive Rückmeldungen, so Muttach. Ausgesetzt als Präsenz-Unterricht bleibt bis auf Weiteres der Elementarunterricht an den Kindertageseinrichtungen sowie die Bereiche Blasinstrumente und Gesang. Hier wird von Virologen eine überdurchschnittlich hohe Infektionsgefahr gesehen. Deshalb muss in diesen Bereichen wie auch im Elementarbereich der in den letzten Wochen modifizierte Unterricht über Online  zunächst noch fortgeführt werden.

Muttach weist darauf hin, dass mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltungen in Achern und Oberkirch ein Hygieneplan ausgearbeitet worden ist, damit beim Präsenzunterricht die aktuell erforderlichen zusätzlichen Hygienemaßnahmen realisiert werden. Deshalb wird es auch zwischen den einzelnen Unterrichtseinheiten jeweils eine ausreichende Pause geben, um die Räume zu lüften und gegebenenfalls auch Instrumente zu desinfizieren.

„Die Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch hat auch in der Pandemiezeit diese neue Herausforderung angenommen und sich bewährt“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach.